Montag, 11. Februar 2013

Zeig deine Lacke # 47 - Berry dearest!

Bye bye Leipzig, baby goodbye! ;)

Wenn das hier online geht, bin ich schon auf "Geschäftsreise", deshalb wird es diese Woche wohl kommentar- und antworttechnisch sehr still um mich. Ein paar Posts habe ich aber dennoch vorbereitet, damit es hier nicht langweilig wird. 

Und jetzt auf ins Lackgetümmel *lach* Mittlerweile ist Zeig deine Lacke eine Institution, aber für alle, die noch nie davon gehört haben: Caro und ich stellen jede Woche einen Lack aus unseren Sammlungen vor und das seit fast einem Jahr, yay! :) Schaut mal bei ihr vorbei!

Vor etwa zwei oder drei Jahren hatte ich gerade mal ein paar Lacke, welche farbtechnisch wohl fast alle im Nudebereich angesiedelt waren, bis auf den ein oder anderen grünen Lack. Mit dunkleren Farben kam ich absolut nicht klar, die Trockenzeit dauerte mir zu lang und überhaupt... you get the picture. Bei Schlecker um die Ecke bin ich damals auf ein (LE?-)Display von Fairwind (eine Marke, die ich seitdem glaube ich nur noch einmal gesehen habe) gestoßen und habe, vor allem der äußerst günstigen Preise wegen, genauer hingeschaut. 99 Cent für einen Lack?! Im Sack! Unter anderem kam ein matter Lack mit, den ich *hier* schon vorgestellt habe und diese Schönheit:

Ohne Blitz

Mit Blitz


Der Beginn einer Beerenliebe :)

Für den knappen Euro gab es 7 ml names 37 fantastic berry.

Die Farbe ist, wie der Name schon sagt, ein cremig-beeriges Lilapink und eher kühl. Während der Blitz das Pink aus der Farbe rauskitzelt, wird er auf den Nägeln etwas dunkler als er in der Flasche erscheint. Fragt mich nicht, wieso, aber ich empfinde fantastic berry an mir als sehr elegant. Es ist keine extrem auffällige Farbe, sieht aber eben erwachsen aus und passt zu vielen Outfits. 

Der Pinsel ist rund gebunden und recht schmal, man kommt aber trotzdem gut mit ihm zurecht. Von der Konsistenz her ist fantastic berry eher flüssig und braucht für ein ordentliches Ergebnis auf jeden Fall zwei Schichten, welche recht schnell trocknen. 

Mit Blitz

Aufgetragen habe ich den Lack übrigens auf neun Fingern über den alten P2 Basecoat, der Ringfinger der linken Hand wurde mit der Essence Peel off base  geprimert. 

Ich wollte nämlich aus gegebenen Anlass, d.h. der Wiedereinführung der nail art twins, meinen alten Glitzertopcoat Carrie ausgraben und nutzen. Darüber noch eine Schicht BTGN und fertig.



Hier also das Ergebnis:

Mit Blitz
Ohne Blitz

Mit Tipwear nach einem Tag
Sonnenlicht :)

Gehalten hat das Ganze drei Tage, dann wurde die Tipwear ein wenig zu massiv und ich habe alles entfernt. Überraschenderweise hat die Peel off base dieses Mal ganze Arbeit geleistet, am linken Ringfinger sahen beide Lacke kurz vorm Entfernen am besten aus und es blätterte nichts. Die restlichen Finger mussten leider leiden, da fantastic berry beim Abgang schmiert. 

Das ist aber auch mein einziger Minuspunkt, was mein kleines, altes Beerenschätzchen angeht. 

Kennt ihr Fairwind noch? Welche Produkte dieser Marke habt ihr und wie findet ihr fantastic berry?

Liebe Grüße

Wombattante


Kommentare:

  1. oh wow, die Farbe ist wirklich schön und elegant. Insbesondere die letzten drei Bilder gefallen mir sehr.

    ich habe zwei Lacke von Fairwind, die ich Mitte letzten Jahres bei Schlecker in einem Aufsteller gesehen habe. Davor und seitdem ist mir die Marke nicht wieder begegnet.

    Was machst du denn auf "Dienstreise"?

    Liebste Grüße, Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Lob! Ich hatte diesmal großes Glück mit dem Licht :) und konnte so meinem Lieblingsbeere auch gerecht werden.

      Ich bin gerade als Medienpädagogin unterwegs in einem Feriencamp. Bin jetzt schon total groggy, aber da muss ich durch ;)

      Liebe Grüße
      Caro

      Löschen
    2. klingt ja spannend, da musst du bei Gelegenheit mal erzählen ;)

      Löschen