Samstag, 5. Januar 2013

Time flies... hellooo 2013! [TAG]

Nach einer feiertagsbedingten Blogauszeit - gelesen hab ich einiges, aber fürs Schreiben war einfach keine Zeit -  bin ich zurück um euch ein frohes, gesundes und erfolgreiches "Neues" zu wünschen!

Ich war mal wieder mit der großen Gruppe meines werten Herr Freundes in Thüringen unterwegs. Er feiert schon seit Anfang der 90er mit den Leutchen und zum Teil sitzen da mittlerweile drei Generationen an einem Tisch :) Da ich kein nennenswertes Silvester-Make up aufgelegt hatte (das können Andere besser), schwimme ich mal auf der allgegenwärtigen TAGwelle zum Jahresrückblick mit. Dieser spezielle TAG wurde von hearttobreathe ins Leben gerufen. Ich hab ihn bei vielen anderen Bloggern schon gesehen, unter anderem auch bei Anna.





Vorherrschendes Gefühl für 2013?
Motivation, Kampfgeist.

2012 zum ersten Mal getan?
Eine andere Bloggerin getroffen und sofort liebgewonnen, danke Caro :) 
Mit meinen Kommilitonen eine Konferenz organisiert, 
einen kompletten Film (75 min) geschnitten, dafür Tonbearbeitung und Untertitel gemacht und ihn auf der Premiere vorgestellt. 

Schnittplatz des Grauens ;)

 Im Krankenhaus gewesen inkl. OP und eine Reha mitgemacht. 
Raus aus der WG und rein ins Liebesnest gezogen ;) 
Roadtrip durch die USA mit meinem Liebsten. 
Mich über Falten geärgert. 
Marmelade gemacht. 
Auf einer Verkehrsinsel gefrühstückt.   

Der Beweis :)

2012 leider gar nicht getan?
In Chemnitz, meinem früheren Studienort, gewesen. Auch mein früheres "Wohnzimmer", der Club der Kulturen, hat letztes Jahr keine Wombattante gesehen. Eine Schande.

Wort des Jahres?
Oh, das sind zwei: Rücken und Bandscheibe.

Zugenommen oder abgenommen?
Öhm, beides. Es hält sich die Waage, höhö.

Besuchte Orte?
Puh, habt ihr Zeit? Oberlausitz, Südtirol, Los Angeles, San Francisco, Lake Tahoe, Portland, Seattle, Port Angeles, Forks (*lach*) und LaPush, Yellowstone National Park, Grand Canyon National Park, Las Vegas, San Diego, München, Thüringer Wald.  


Stadt des Jahres?
Saaan Fraaaaancisco *sing* und, wie immer, Leipzig <3 


Alkoholexzesse?
Ich erinnere mich an keinen... *lach* liegt aber nicht an 'nem fiesen Filmriss, ich trinke generell wenig.

Haare länger oder kürzer?
Sie sind definitiv länger als letztes Jahr, sonst waren sie etwa schulterlang, jetzt brustlang.
Mehr ausgegeben oder weniger?
Definitiv mehr. Umzug und unsere lange geplante USA-Reise sind schuld.

Höchste Handyrechnung?
Ich bin ein Prepaid-Kind, deshalb vielleicht 20 €.

Krankenhausbesuche?
Zwei: Meine Schwiegermutter war ich Anfang des Jahres besuchen, Ende Mai hat es mich dann schlimm erwischt. Ich war das erste Mal in meinem Leben (jaja, Geburt zählt nicht) nicht nur zu Besuch im Krankenhaus und die eine Woche war eine Tortur. Bitte nie wieder.

Verliebt?
Nun die obligatorischen Herzchen und die Beziehungsdauerangabe ;) <3 und 4 Jahre und 4 Monate. Unfassbar, was? ;)


Most called person?
Mein Freund, 'nuff said.
 
Die schönste Zeit verbracht mit?
Mit dem Herrn Wombat aka meinem Freund und mit meinen besten Freunden, Ulle und Andrea (nebst Mann :). Ich liebe sie alle :)

Die meiste Zeit verbracht mit?
Und ein drittes Mal: Mit meinem Freund. Und mit meinen Meerschweinen.

Song(s) des Jahres?
Ooooh, "Home" von Phillip Phillips
und "Ich war hier" von der Alin Coen Band


und dies (Youth - Daughter)


und das (Donots & Frank Turner - So long)




Buch des Jahres?
"(W)hole" von Ruth Madison, denn es behandelt einen interessanten Aspekt meines Masterarbeitsthemas, Menschen mit Behinderung in den Medien. Und "Kindred" von Octavia Butler, welches Zeitreisen, race relations und amerikanische Geschichte genial verbindet. An unterhaltsamer Literatur hat mir besonders gut der erste Teil der Hunger Games-Reihe gefallen. Den hab ich im Flugzeug von den Staaten zurück nach Deutschland verschlungen.

TV-Serie(n) des Jahres?
2 Broke Girls. Kat Dennings ist einfach mal zum Niederknien.
The Mentalist und Navy CIS, das waren unsere WG-Serien, die in gemütlicher Runde mit leckerem Essen geguckt wurden.

Teuerster Gegenstand der im Jahr 2012 gekauft wurde?
Gegenstand? Öhm, meine Bücherregale, zweimal Hemnes von Ikea. Nicht ganz ein Gegenstand, aber noch teurer: Der Flug in die Staaten, das Mietauto und alles drum und dran an der Reise.

Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
Den garstigen Bandscheibenvorfall, aber ich habe ja aus der Sache gelernt und schiebe jetzt keine 14-Stunden-Filmschnittsessions mehr, jeden Tag. Und auch keine Nachtschichten.

Schönstes Ereignis?
Es gab sehr viele schöne Ereignisse, aber eins ist - selbst in meiner Erinnerung noch - atemberaubend:
Auf unserem Roadtrip lag der Yellowstone National Park und wir erwarteten vor allem zwei Dinge: Unheimlich viele Menschen und nur sehr wenige, wahrscheinlich gar keine, Tiere. Und dann bogen wir um eine Kurve und vor uns erstreckte sich nicht nur wunderschöne Landschaft, sondern auch eine riesige Bisonherde. Ich hab noch nie in meinem Leben so etwas Schönes gesehen. Die Bisons hielten den ganzen Verkehr buchstäblich auf, denn sie stellten sich mitten auf die Straße.



Direkt neben mir, zum Greifen nah, stand eines dieser wunderschönen Tiere. Klingt seltsam, oder? Aber mir kamen echt die Tränen.





2012 war mit einem Wort?
Krasse Sch****! (Sowohl positiv als auch negativ ;)



Meine kosmetischen Highlights waren dieses Jahr übrigens folgende:

Grey Denim von P2


Alle Sleek-Paletten, die ich angrabbeln durfte
Papanga (die Lobeshymne gibt's hier nachzulesen)
Bioderma Sensibio H2O (zu Weihnachten bekommen und schon ein Highlight)


Was waren eure kosmetischen Highlights 2012 und warum?

Liebe Grüße

Wombattante

Kommentare:

  1. sehr schöne Antworten, mal abgesehen von dem Bandscheibenvorfall.
    Ich bin auch richtig froh, dass ich mich das erste mal getraut habe eine Bloggerin zu treffen und dabei dich kennengelernt habe!

    Das Frühstück auf einer Verkehrsinsel ist lustig, wie kam es denn dazu?

    Und kosmetische Highlights... hm, ich glaube das sind
    - die Sleek-Paletten, denn die sind einfach alle toll
    - mein erster essie-Nagellack (Danke nochmal) weil er wunderschön ist und irgendwie dazu geführt hat, dass ich mehr als nur diesen einen habe und die Qualität überzeugt
    - real techniques Blush Brush, weil er so kuschlig ist und ich ihn sehr gern benutze
    und joa... einfach das Schminken an sich ^_^b

    Dir auch nochmal ein frohes und gesundes neues Jahr.
    Liebste Grüße, Caro

    AntwortenLöschen
  2. Das hat Spaß gemacht ;-)
    Einige Antworten hätte ich sehr ähnlich gegeben, zum Beispiel dieser blöde Witz mit Forks...hach!

    Wieso zum Teufel frühstückt man auf einer Verkehrsinsel?
    Ich hoffe in einem Dorf und nicht in einer Großstadt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! :) Öhm ja, Forks. War gar nicht mal so schön da *lach*

      So, und um sowohl Caros als auch deine Frage zu beantworten:

      Ich wollte sowas schon immer einmal (naja, seit 6 Jahren oder so) machen - ist aber nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern auf dem von einer Freundin. Also haben wir einen Gutschein für dieses Frühstück 2011 im Rahmen eines Hochzeitspiels einem befreundeten Pärchen geschenkt, die passenderweise direkt vor einer Verkehrsinsel hier in Leipzig wohnen. Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen sozusagen ;)

      Naja, und das haben die dann vergangenen August eingelöst... das geniale waren die Kommentare der Passanten und vorbeifahrenden Autofahrer (ist eine 30er Zone, ging also noch). Einige kamen mehrmals vorbei, andere wollten, dass wir das für sie auch organisieren, wieder andere machten Fotos. War definitv lustig. Weil es nun gerade auch ungefähr der erste Hochzeitstag unserer Freunde war, haben wir uns auch noch schick gemacht, mein Freund mit Anzug und ich im Abendkleid. Unsere Freunde haben dann auch improvisiert und Schleier bzw. Hochzeitsweste angelegt :D

      Ihr könnt euch die Blicke der Bäckereifachverkäuferin vorstellen als wir in dem Aufzug Brötchen holen waren *lach*

      Liebe Grüße

      Caro

      Löschen
  3. Echt ne tolle Idee und in ner 30er Zone wahrscheinlich sogar echt angenehm.
    Reporter kamen aber nicht vorbei, wa? ;-)
    Hier in Wuppertal wäre man damit wahrscheinlich direkt in die Zeitung gekommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lach* Nee, aber wenn man erstmal seine ersten Hemmungen verloren hat, genießt man das Leben als Frühstücksrampensau direkt.

      Leipzig ist da wohl zu abgebrüht als das sie da noch eine Zeitung zu sowas schicken - die kennen hier ganz andere Sachen ;)

      Löschen