Montag, 22. Oktober 2012

Zeig deine Lacke # 33 - Same old, same old?

Haaaalt Stopp! Erstmal bei der Caro neuen Nagellack begucken, dann bei Bedarf wieder hier stöbern :D

Tja, wie soll ich es sagen? Ich bin vorhersehbar. Letzte Woche war ich im Grünfieber, wie schon so oft. Und heute soll's um eine Farbe gehen, die ich so ja noch nie NIE hier besprochen habe *hust* 

Oh Rosenholziges Schmutzigrot, ick verehre dir ;) Um das ganze mal mir selber zu demonstrieren, habe ich heute dem Wombatonkel folgende Swatches unter die Nase gehalten. 



Aber der Herr hat mich überrascht: Er hat tatsächlich Unterschiede erkannt, wo er sonst immer behauptet, dass das alles gleich aussehe... Erstaunlich! Auch wenn er den Sinn dahinter nicht versteht, drei so ähnliche Nuancen zuhaus zu haben, war das schon mal ein kleiner Fortschritt. 



Hier die Auflösung: Rival de Loop 18, Essence English Rose und Essie All Tied Up.

Da die anderen beiden hier und hier schon ihren Auftritt hatten, geht es heute um English Rose. Dieser Lack steht schon etwas länger bei mir rum, wurde aber noch nie getragen... warum, weiß ich selber nicht. Als English Rose rauskam, kamen sofort Vergleiche mit Essies In Stitches auf. Und wenn dieser Name fällt, setzt mein Hirn aus. Schlimm schlimm das. Naja, jedenfalls ist der Lack momentan im Essence Standardsortiment und für unter zwei Euro zu haben. 



Der neue, breite Essence-Pinsel ist hinlänglich bekannt, über die Flaschenform haben auch schon viele geredet, deshalb lass' ich das mal außen vor. Was mich überrascht hat: Der Lack deckt auf dem Nagelrad erst in zwei Schichten, auf meinen, zugegebenermaßen eher blassen Nägeln schon mit einer. Die Textur des Lacks ist optimal und erleichtert das Lackieren ungemein. Schnell trocknen tut das Ganze auch noch. Auf den Bildern seht ihr deshalb eine Schicht Lack auf dem Essence 24/7 base coat, mehr nicht. Der Glanz ist im Vergleich zu Rival de Loop sehr stark. Der Vergleich zu Essie hinkt natürlich etwas, schließlich ist das Finish ein anderes, aber English Rose glänzt auch hier stärker, ist aber einen Hauch heller. 



Tja, was kann ich noch sagen? Auftrag top, Farbe top, alles schnieke. Absolute Empfehlung von meiner Seite. Mit der Englischen Rose (übrigens eigentlich auch eine Bezeichnung die gerne in Verbindung mit dunkelhaarigen, blassen Mädels von der Insel benutzt wird) kann man nicht viel falsch machen. 

Wie findet ihr die drei im Direktvergleich? Denkt ihr auch, dass man zu viele ähnliche Farben haben kann? :)

Liebe Grüße
Wombattante

Kommentare:

  1. man kann immer viele Lacke einer Nuance haben, denn jeder ist einmalig und minimal anders und zeigt sich von seiner besten ganz besonderen Seite ;)
    Aber ich muss sagen, dass die drei sich schon ziemlich ähnlich sind, trotzdem hat jeder seine Daseinsberechtigung und hübsch ist English Rose ja!

    Ganz liebe Grüße, Caro
    Erstaunt bin ich über die guten Eigenschaften, die du beschreibst. Ich glaube ich muss dringend mal den einen, der neuen Lacke, den ich habe ausprobieren.. ein rot aus der dm-Lieblinge-Box

    AntwortenLöschen
  2. Nanu, hast du bei den Kommentaren etwas geändert? Man kann ja jetzt immer Folgekommentare abonnieren, ohne extra was schreiben zu müssen
    *freu* hatte es gerade beim ersten Kommentar wieder vergessen ;)

    AntwortenLöschen
  3. *lach* Ich hab jetzt grad mal ein bissl dumm aus der Wäsche geguckt, weil ich mich nicht dran erinnern konnte, was umgestellt zu haben... Flugalzheimer. Stimmt aber, ich hab die Pop up-Funktion ausgestellt, weil's mich genervt hat. Schön, dass dir das Lesen so vereinfacht wurde :)

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Farbe! Ich hab ihn auch, hab ihn ertauscht, aber bisher noch nicht getragen... im Moment mag ich es lieber knallig und bunt ;D

    AntwortenLöschen