Montag, 2. Juli 2012

Zeig deine Lacke # 19 - Neugier und Unfall

Ja, wieder ist eine Woche rum, langsam aber sicher nähert sich unser Umzug und ich komme mit den ganzen Aufgaben gar nicht hinterher. Noch muss ich mich eigentlich schonen, aber was soll's...

Letzte Woche war ich mit der lieben Caro kurz in der Stadt unterwegs (hier geht's zu ihrem Bericht dazu) und habe nagellacktechnisch mal wieder zugeschlagen. Nach langer dm-Abstinenz war das aber auch nötig. Mit dem Argument beschwichtigte ich jedenfalls mein Gewissen. Vier neue Lacke kamen mit und weil ich so neugierig war, habe ich am selben Tag gleich mal drei davon ausprobiert. Hier also mein Kurztestbericht:

Sie ist wieder da! Die Mietzi-Tasche <3
Essence hat's gleich dreimal zu mir geschafft: Der sagenumwobene peel off base coat wollte genauso ausprobiert werden, wie der topper mit dem interessanten *hüstel* Namen Copper'ize me. Und da ich von meinem mauvigen Lack aus der Rebels LE damals so begeistert war (siehe hier), nahm ich auch gleich noch sein Schwesterchen Rebel Delight mit. 

Zunächst zum Base Coat:



Geruch und Aussehen am Pinsel erinnern an Tipp-Ex. Der Auftrag gelingt einigermaßen, obwohl der Pinsel etwas unkooperativ mit sich arbeiten lässt. Er fächert nicht auf, man patzt eher. Aber da der Lack beim Trocknen durchsichtig wird ist das nicht ganz so schlimm. Die Trockenzeit ist länger als bei meinem üblichen 24/7 base coat. 

Die zwei Farblacke und ihre Pinsel sehen so aus: 

Oben Copper'ize me, unten Rebel Delight.
Als Base für den Glittertopper musste der tolle Latexlook-Lack herhalten. Ich hab ja schon mehrmals von semimatten Lacken geschwärmt (hier und hier ;), deshalb wiederhole ich das einfach mal nicht, sondern sage nur: Rebel Delight verhält sich ähnlich und ist ähnlich hübsch anzusehen. Sauber, nude, interessant, aber dank der kleinen Schimmerpartikel ein Blickfang. 

Copper'ize me ist eigentlich nicht mein Beuteschema, denn Glitzer war nie so mein Ding. Aber irgendwie fand ich die Farbkombi sooo schön, dass ich zugegriffen habe. Er scheint neu im Essence glitter top coat-Sortiment zu sein. Eine Schicht ist regelrecht dezent, die zweite macht aber mehr Spass. Der Daumen meiner linken Hand musste für den peel-off-top coat/ Glitternagellackversuch herhalten. 

Meine rechte Hand lackierte ich wie gewohnt mit meinem Essence 24/7 Unterlack. Nur mal so als Test. 

linke Hand (peel off)

rechte Hand (24/7)
Bei Rebel Delight reicht eine Schicht (auch wenn man das Nagelweiß etwas durchsieht), den Glitzertopper hab ich nach Gutdünken mal dicker, mal dünner aufgetragen. Ich trage diesmal übrigens keinen BTGN top sealer.

So, wie lautet nun das Urteil? Entweder ich habe einen etwas schlechteren Lack aus der Rebels LE erwischt oder ganz furchtbar strapaziöse Dinge mit meinen Nägeln gemacht... jedenfalls hielt der Lack nicht sonderlich gut und es bildeten sich recht früh Risse, an beiden Händen. Gesplittert hat's aber nur an der rechten Hand, was mich darin bestärkt, mal den Unterlack zu wechseln.

Es splittert....


Die peel-off-Sache ist im Allgemeinen etwas fragil, soll heißen: man kriegt ihn wirklich schnell runter. Zu schnell manchmal. Aber die Sache mit dem Glitzer entfernen ist schniiiieke. Guckt mal:

Mein Daumennagel hat nicht mal ansatzweise gelitten.
Daumen hoch! Tolle Erfindung! Schöne Lacke! Ich bin zufrieden :)

Ach, und was den Unfall vom Titel dieses Posts angeht... Caro, diese liebe Nase, hat mir letzte Woche den etwas zickigen, aber trotzdem schönen Kleancolor "metallic red" (Zeig deine Lacke # 16) geborgt und erstmal in einem der oberen Schränke in Sicherheit gebracht, wollte ja nicht, dass die Waschmaschine im Schleudergang den Lack auf die Fliesen schüttelt.

Doch nach einer langen Haarfärbesession und unserer Niederlage bei der EM schlurfte ich trahnig ins Bad, wollte eine Haarbürste aus eben jenem, oberen Schrank holen (weil ich aussah wie ein Nest) und KLIRRRRRR liegt der wunderschöne Lack auf meinen Fliesen. Ich Mörder. Mein Rettungsversuch endete nur damit, dass ich Hände wie nach einem Blutbad und ein Bad wie nach einem Zerstückelungsversuch hatte. 

Die kläglichen Reste des schönen Lacks finden sich hier:

 
Einen Panikanfall und zwei Stunden Schrubben später...


*schnutezieh* 
Sorry, Caro! Ich mach's wieder gut! Versprochen!


Sooo, jetzt die alles entscheidenden Fragen ;)
Habt ihr den peel-off coat? Oder könnt ihr andere Unterlacke empfehlen? 
Und hattet ihr auch schon so einen "Unfall"? 

Liebe Grüße
Wombattrottel 

PS: Was lernt man daraus? Der Wombattante nix borgen ;)
 



1 Kommentar:

  1. Rebel Delight ist sehr nude, aber irgendwie genau richtig zu deiner Hautfarbe. Der Glitzerlack gefällt mir wegen dem rot nicht sooo gut, aber er hat auch so einen bunten Glitzer und auf den Nägeln ist er ganz hübsch.

    Ich hab den Peel-Off Base Coat noch nicht ausprobiert, aber deine Erfahrung bestärkt mich darin ganz bald einen Glitzerlack zu lackieren ;)

    Ist dein Bad sauber geworden?
    Du brauchst auch nix gut machen, du hast mir einen wunderschönen Blush geschenkt, mich damit zum Blush-Suchti gemacht und schenkst mir regelmäßig deine Zeit - das ist mir viel mehr wert :)

    Liebe Grüße, Caro

    AntwortenLöschen