Sonntag, 12. Februar 2012

Fünfmal Bedeppertes Schminkverhalten

DealyStar hat in einem Rundumschlag jeden getaggt, der lesen kann :) und da ich mich angesprochen fühlte, mach ich einfach mal mit. Obwohl... eigentlich hab ja mehr als fünf Macken was Schminke angeht. Wo anfangen?

Lippenbalsam vs. Clownie
Macke 1
Ich kaufe gerne Lippenstifte, aber wenn es um das Benutzen geht, bin ich oft zu vorsichtig. Mal möchte ich nicht überschminkt aussehen, dann höre ich wieder von der männlichen Wombatfraktion ein "Clownie!!!" (was den angenehmen Nebeneffekt hat, dass ich ihn  mit Kussmund durch die Wohnung jagen kann, weil er nichts mehr hasst, als abgefärbten Lippenstift auf seiner Wange, tehe) oder es ist mir zu anstrengend, ständig checken zu müssen, ob Nachlegen angesagt ist. Mein Lippenstifthalter im Bad quillt also über und ist hauptsächlich zum Angucken gut - das sollte ich mal ändern!

Macke 2
Ohne Schminke fühl ich mich unwohl und es kann vorkommen, dass ich mich tot stelle, wenn der DHL-Mann in so einem ungeschminkten Moment klingelt. Früher war das immer so, mittlerweile macht es mir nicht mehr so viel aus. Aber ich fühl mich geschminkt nicht mehr wie ein blass-lilablaues(Augenringe bis zum Kinn) Nacktmull... mit nahezu nicht-existenten Augen. Wenn ich verschlafen habe, schminke ich mich deshalb auch lieber und lass eher das Frühstück sausen.


Macke 3 
Auch ich knubbel an abplatzenden Nagellack so lange rum, bis der Nagel wieder frei ist, wie die bunte wollsocke ;) Sobald es blättert, lässt mir das keine Ruhe mehr. Und da ich immer vergesse, den Nagel vorm Lackieren fettfrei zu machen, passiert das immer spätestens nach 3 Tagen Farbe auf den Fingern. 

Macke 4
Ich bewundere ungeschminkte Frauen und finde insgeheim, dass Männer wohl doch zum schöneren Geschlecht gehören, weil mein Prachtexemplar beispielsweise immer immer immer toll aussieht. Ohne Cremes, Mascara und was weiß ich. Bei mir greift da leider die Nacktmull-Regel (Macke 2). Ist wohl aber ne Selbstwahrnehmungssache...

Macke 5 
Ich bin ein furchtbarer Perfektionist, aber nur morgens. Sobald ich mich good to go-geschminkt fühle, ist mir mein Spiegelbild egal. 

Vor dem Verlassen der Wohnung muss jedoch alles so perfekt wie möglich sein: Matter Teint (ich würde sogar nochmal zurückrennen, wenn ich vergessen hab zu pudern), Augenbrauen, Wimpern. Zusammengeklebte Wimpern habe ich früher immer mit dem spitzen Ende einer Pinzette getrennt, weil ich nichts mehr hasse, als krasse Fliegenbeine. Heute nehme ich dazu eine alte P2 Big Drama-Bürste, die ich ausgewaschen hab. Was die Augenbrauen angeht, hab ich ein Teenietrauma ;) Einmal hatte ich vergessen sie zu machen... der Kommentar eines Kumpels: Hast du dir die Augenbrauen abgesengt? Wo sind die denn hin? Das hat damals irgendwie gesessen. 

Liebe Grüße und schönen Sonntag noch!

Wombattante

Kommentare:

  1. Sehr interessant ,vor allem das mit den ungenutzten Lippenstiften!
    Das Foto mit Lipbalm finde ich sehr schön :)

    Wünsche dir einen angenehmen Sonntag ,liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Ehrlich gesagt finde ich es krass, was Beleuchtung ausmacht: links menschliche Hautfarbe, rechts Zombie ;)

    Dir auch noch einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  3. Ich danke dir auch für das Treffen und unsere Unterhaltung, denn es war wirklich schön und ich bin genauso mit einem Grinsen nach Hause gelaufen ^^
    und ich kann immer noch nicht glauben, dass du mir den Blush geschenkt hast! Der gefällt mir wirklich gut ♥ und den Nagellack werde ich ziemlich sicher als nächstes tragen :)

    Dir auch noch einen schönen Abend!
    Liebe Grüße, Caro

    AntwortenLöschen