Mittwoch, 7. September 2011

Vom Suchen und Finden der (perfekten) Wohnung

Wir sind ein großartiges Team, mein Freund und ich. Wir teilen Gedanken, Eigenschaften, Zahnpasta... und ein 20 m²-Zimmer. Ja, wir wohnen in einer WG, zusammen mit einer wunderbaren Italienerin (pure Lebensfreude und Kochkunst die Frau :) und zwei sehr frechen Meerschweinchen. Soweit so gut.

Vor einem Jahr beschlossen wir aus- und alleine zusammen zu ziehen, unter anderem damit jeder von uns einen angenehmeren Arbeitsplatz bekommt... und da ging die Odyssee los. Seitdem haben wir tausende Wohnungen im Internet gesehn, mindestens 30 besichtigt (für viele haben wir nicht einmal einen Besichtigungstermin bekommen), für ein paar unsere Unterlagen eingereicht und sind immernoch... ich wage es ja kaum zu sagen... wohnungslos. 
Mittlerweile werden wir nur noch ganz vorsichtig und mitleidig gefragt, ob es denn was neues gibt, was Wohnungen angeht... und der Rat, den wir so oft gehört haben, dass wir ihn gedanklich schon eine Sekunde vor unserem Gegenüber sagen, "Vielleicht solltet ihr eure Ansprüche runterschrauben?!?", ja, was soll ich sagen, er bleibt ohne Reaktion unsererseits. Leipzig ist in diesem Jahr, was den Immobilienmarkt angeht, ein krasses Pflaster geworden. Wir haben unsere Maximalwarmmiete immer wieder nach oben geschraubt, in der Hoffnung, dass es nur daran liegt, doch Pustekuchen. Chaos, Hauen und Stechen zwischen verschiedenen Interessenten und Frust gibt's immernoch en masse. 

Aaaaber, und hier kommt das große ABER, vergangenen Montag geschah das Unfassbare: Mein Freund und ich haben uns beide in eine und auch noch die gleiche!!! Wohnung verliebt.  und die ist auch noch frei!!*
Dazu muss ich sagen, dass ich schon in vier oder fünf Wohnungen gezogen wäre, die er nicht so toll fand, er hatte in Gedanken dafür schon bei zwei anderen die Umzugskartons gepackt, während ich die Mundwinkel runterzog.
Seit Montagabend gibt es kein anderes Thema mehr, die Wohnung hier, Einrichtung da, hach, wäre das schön, wenn wir die Wohnung bekommen würden. Innerlich bin ich himmelhochjauchzend zu Tode betrübt. Und bange und hoffe und bete. Bitte, wer auch immer das liest, drückt die Daumen, damit wir endlich mal Glück haben!
Anfang nächster Woche bekommen wir gesagt, ob die Suche ein Ende hat.

liebe Grüße,

eine hibbelige Wombattante

* Es gibt online tatsächlich Wohnungen, bei denen unter Merkmalen nicht nur "mit Bad" steht, sondern auch "frei". Wir haben schon überlegt, ob wir uns einfach eine Wohnung mit fremden Menschen teilen sollten ;)

1 Kommentar:

  1. Ah, Freude! Ich denke an euch und hoffe, dass die Suche am Montag ein Ende hat.

    AntwortenLöschen