Freitag, 19. August 2011

Film-Freitag #2 - gähnende Leere?

In meinem Kopf herrscht gääähnende Leere... Was hab ich eigentlich letztens für einen Film gesehen? Mhm. Mhmmmm. In letzter Zeit blieb der DVD-Player meistens aus. Na fangen wir einfach mal an :)

via

Mein Must-See der Woche ist Third Star (Trailer guckst du hier): ein Film über eine Gruppe von Freunden, die in Wales campen. Einer von ihnen hat Krebs und fühlt, wie ihm die Zeit davon rennt, deshalb möchte er noch so einiges erleben. Ich liebe ja buddy movies und dieser hier klingt schon ein wenig nach einem meiner liebsten, nämlich Inside I'm Dancing. Und ich mag Benedict Cumberbatch (die Stimme ist großartig und er als Sherlock auch) und JJ Feild. Dementsprechend ist der Film ein two for the price of one-Schnäppchen :) und ich möchte ihn unbedingt sehn. Der Haken: Als Independent Produktion ist das schwer zu machen. Im September kommt er aber in UK auf DVD raus und I am really tempted to just order it then :D

Geflopt ist diese Woche nur das deutsche Fernsehprogramm. Auch wenn wir ein Sommerloch haben finde ich es blöd von Lie to Me die dritte Wiederholung einer zwar guten, aber irgendwann dann auch mal langweiligen Folge zu sehen. Gestern hab ich mich außerdem über die absolut vorhersehbaren VIPictures auf Pro7 geärgert. Moderation - schnarch. Bilder - teilweise ebenso schnarch. Ein paar Tränendrüsenhighlights (jaa, da isses bei mir gekullert, sollte ja auch) und der Rest interessant genug um grade nicht einzuschlafen.

via
 

Noch taufrisch sind zwei Filme... und ich schäm mich schon irgendwie, dass beide wenig "anspruchsvoll" sind. Zum einen hab ich letztes Wochenende mit der gesamten WG einen Mordsspaß mit Tangled (Dt. Titel Rapunzel - Neu verföhnt, ganz toller Titel *Ironieoff) gehabt. Ich steh Disney ja immer so ein wenig zwiegespalten gegenüber: Zum einen ist diese Firma verantwortlich für die Helden meiner Kindheit. So wurde zum Beispiel mit Basil dem großen Mäusedetektiv der Grundstein für meine Liebe zu Conan Doyle und Sherlock gelegt. Die Schöne und das Biest und König der Löwen gehören einfach mal zu meinen magischen Kindheitserinnerungen. Und ich kann einiges an Disneyliedern immernoch auswendig (*hust* Farbenspiel des Winds *räusper*). Aber natürlich steht Disney auch für Kitsch ohne Ende und Lieder in jeder Lebenslage.
Tangled jedoch war so frisch, rasant und witzig, dass ich mich einfach mal großartig unterhalten gefühlt hab. Dazu kommen herrliche Bilder... und ein superniedliches Chamäleon und die Wombattante ist zufrieden. Hat Spass gemacht, wird wieder geguckt :)

Den zweiten Film hab ich innerhalb kürzester Zeit zweimal gesehen. Eine Komödie (ich hasse normalerweise die üblichen Fremdschämfeuerwerke). Über Jane Austens Werk Pride & Prejudice. Ähm, ja, ich habe mal eine Rezension über die P&P-Verfilmung von 2005 mit Keira Knightley geschrieben und es als übles Machwerk mit jeder Menge Fehlern beschrieben. Klingt also auch unwahrscheinlich, dass ich so etwas mögen könnte. Aber Lost in Austen ist ganz ganz anders (ja jaa...).
Stellt euch mal vor, ihr hättet eine Tür in eurem Bad, welche direkt in die Handlung eures Lieblingsbuchs führt. Mein Kopfkino macht bei dem Gedanken Luftsprünge :) Genauso ergeht es Amanda Price. Die landet nämlich inmitten von Jane Austens bekanntesten Roman. Es geht aber nicht um eine Art Körpertausch mit Lizzie Bennett, nein, Lizzie geht einfach ins heutige London und Amanda gibt sich als ihre Freundin im England des frühen 19. Jahrhunderts aus... Und das Unheil bzw. der Spass nimmt seinen Lauf.
Ich hätte ja immer gedacht, dass ich eine kompromisslose Meckertante bin, was Jane Austen angeht, aber hier hat mich mein Kichern und breites Grinsen eines besseren belehrt. Es gibt zwar ein paar Fremdschämszenen, aber alles in allem hält es sich in Grenzen. Charaktere entwickeln sich vollkommen anders als man das so angenommen hätte, Beziehungen gehen drunter und drüber und es gibt so kleine Details, die einfach mal ein wenig durch den Kakao gezogen werden... herrlich! Dazu stimmen die Sets mit denen der 1995er BBC-Verfilmung größtenteils überein und die Schauspieler hatten sichtlich Spass an der Sache.
Für beide Filme gibt es von mir eine absolute Empfehlung!

Demnächst gibt es dann wieder kosmetisches von mir. Ich habe mittlerweile einen - dringend nötigen- Kaufstopp verhängt. Aber dazu später mehr.

Liebe Grüße

WT

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen